Um unsere Seite in vollem Umfang nutzen zu können,
aktivieren Sie bitte 'JavaScript' in Ihrem Browser
Home Staging

Was ist Home Staging ?

Mit Home Staging wird der Sinn für den wahren Wert der Immobilie geschärft. Das Haus, oder die Wohnung wird entpersonalisiert. Durch einfache Maßnahmen wie kleinere Renovierungsarbeiten, oder auch die Umgestalten in ein zeitloses Design, wird der Immobilie ein neutrales Flair gegeben.

HS2Nur wenige Menschen sind in der Lage, sich Räume und Wohnmöglichkeiten mit unterschiedlichen Ausstattungen, oder renoviert vorzustellen. Home Staging ist, im Gegensatz zu den USA und Schweden in denen es sich bereits als Erfolgskonzept durchgesetzt hat, noch Neuland in Deutschland.
Im KFZ-Breich schon immer üblich gewesen, das Auto wird gewaschen, innen gereinigt, poliert, mit Duftwässerchen besprüht, setzt sich Home Staging langsam auch in Deutschland durch. Und das aus gutem Grund.

Manchmal zieht sich der Verkauf einer Immobilie länger hin, als der Verkäufer gedacht hat. Ungünstige Lage, Mängel, oder auch der Baustil könnten Grund dafür sein. Ein anderer Grund kann jedoch auch an dem ersten Blick von Interessenten auf die Einrichtung, oder der ungemütlichen Atmosphäre liegen. Der Interessent fühlt sich unwohl. Hier kann ein Home Staging helfen.
Kurz gesagt: Home Staging wertet den Gesamteindruck der Immobilie auf und lässt dem Interessenten zugleich Freiraum für persönliche Wohnideen.

Warum Home Staging ?

Mit einer neutralen und geschmackvolle Einrichtung wird die Immobilie für die Interessenten zu einem Platz, an dem sich wohlfühlen können. Das Gefühl: "Hier ist es aber schön", oder der Gedanke: "Hier möchte ich wohnen" ist, neben den rationalen Kriterien, der erste Schritt eines Intressenten sich eingehender mit der Immobilie zu beschäftigen. Es kommt auf den Wohlfühleffekt an.

Insbesondere bei unbewohneten Objekten ist es unabdingbar, diese von den Dingen zu befreien, die es dem Interessenten schwer machen sich vorzustellen hier wohnen zu wollen. Die alten Möbel, staubige Vorhänge, abgelaufene Teppiche, verblasste Wandfarben und Löcher in den Wänden, die von der Geschichte der alten Bewohner erzählen... All dies sind "Kaffeeflecken auf der Hochzeitstafel".

Es gilt den "Ersten Eindruck" zu optimieren. Unordnung zu beseitigen, die Räume von alten Möbeln zu befreien, kleinere Renovierungsarbeiten durchzuführen und die Räume gründlich zu reinigen. Denn bereits mit Eintritt in die Immobilie möchte sich der Interessenten wohlfühlen. Selbstverständlich sind auch die Außenanlagen eine Betrachtung wert. Niemand findet ein Haus auf einem unordentlichem Grundstück begehrenswert.

Der Interessent kann die Eigenschaften der Immobilie besser wahrnehmen und findet sich mit seinen Bedürfnissen und Vorstellungen in der Immobilie besser wieder. Diese Neutralität erst ermöglicht es dem Interessent, sich vorzustellen hier zu wohnen. Darin liegt der Erfolg von Home Staging.

Lohnt sich Home Staging?

HS1Natürlich verkaufen sich Immobilien auch ohne Home Staging.
Dennoch liegen die Vorteile klar auf der Hand: Der Verkaufszeitraum reduziert sich erheblich und Sie erziehlen den reellen Marktwert für Ihr Objekt, ohne dass die "Kaffeeflecken" Bestandteil des emotionalen Preisempfindens des potentiellen Käufers werden. Mit dem Gedanken kein Geld mehr in die zum Verkauf stehende Immobilie zu investieren, da der Käufer später ohnehin alles nach seinem Geschmack umgestalten wird, hat der Verkäufer bisher viel Geld verschenkt.

Was kostet Home Staging ?

Die Investitionen für ein Home Staging belaufen sich auf ca. 0,5% bis 2% vom Verkaufspreis. Ob es sich nun um einfache Aufräumarbeiten, kleinere Renovierungen, oder ob es sich um eine komplette Einrichtung handelt... Diese Investition kann sich lohnen.